Menü

Zugangsvoraussetzungen

Master Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie

Um zum Masterstudium "Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie" zugelassen zu werden, müssen die BewerberInnen eine der folgenden Zulassungsvoraussetzungen nachweisen:

  • Als Zugangsvoraussetzung gilt entweder ein abgeschlossener facheinschlägiger (Fachhochschul-) Bachelorstudiengang oder ein gleich- oder höherwertiger postsekundärer Bildungsabschluss im Umfang von 180 ECTS. Als facheinschlägige Abschlüsse gelten jene aus einer sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fachrichtung (z.B. Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsrecht, Gesundheitsmanagement, Kommunikationswirtschaft) sowie des Studiums Psychologie.

  • Abschluss eines gleichwertigen Studiums einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung. Als gleichwertig gelten Studien mit facheinschlägiger Ausrichtung, die an einer Bildungseinrichtung erlangt wurden, zu denen als Zulassungsbedingungen die allgemeine Universitätsreife gilt und die aufgrund der Rechtsvorschriften jenes Staates, in dem sie ihren Sitz hat, als postsekundäre Bildungseinrichtung anerkannt ist.

 

Als fachliches Niveau in wirtschaftswissenschaftlichen und psychologischen Kernfächern wird dabei folgender Mindestumfang in ECTS vorausgesetzt:

  • 15 ECTS aus den Bereichen "Allgemeine Betriebswirtschaft/Personal/ Führung/Organisation/Strategisches Management/Unternehmensführung/Finanzierung/Rechnungswesen/Marketing Management/"
  • 15 ECTS aus den Bereichen "Wirtschaftspsychologie/Personalpsychologie/Allgemeine Psychologie/Sozialpsychologie/Persönlichkeitspsychologie/Psychologische Diagnostik"
  • 4 ECTS in empirischer Sozialforschung & Statistik


Die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen wird im Einzelfall durch die Studiengangsleitung geprüft.

Cookies, helfen uns, unsere Webseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Infos finden Sie auf der Seite Datenschutz.